Telefon: (1)118 234 678 - Mail: info@wohncontainer.co

v

Erhalten Sie Wohncontainer Angebote direkt vom Lieferanten. Einfach Anfragen, Angebote vergleichen und Wohncontainer liefern lassen

Wohncontainer – ein Überblick

Als Wohncontainer bezeichnet man besonders strukturierte Container. Diese verfügen beispielsweise über Fenster und Türen und sind überaus vielseitig einsetzbar. Egal ob als kurzzeitiges Büro auf der Baustelle, als Notunterkunft für Flüchtlinge oder als kostengünstige Wohneinrichtung. Dank ihrer Beschaffenheit bieten Wohncontainer eine optimale Lösung, wenn leicht sowie schnell aufstellbare Behausungen gefragt sind.

Verschiedene Einsatzzwecke

Prinzipiell sind Wohncontainer für Situationen prädestiniert, in welchen rasch Bedarf an mobilen Wohnmöglichkeiten besteht. Da viele dieser Container über genormte Maße verfügen gestaltet sich deren Transport in der Regel unkompliziert.
Die Standardversion verfügt gewöhnlich über eine Länge von 12 Metern und sowohl eine Tiefe als auch Höhe von 3 Metern, was in etwa einer Deckenhöhe von etwa 2,5 Metern entspricht.

Dies macht Wohncontainer besonders attraktiv für alle Art von kurzfristig benötigten mobilen Räumlichkeiten. So eignen sie sich einerseits beispielsweise hervorragend als Notunterkünfte nach Naturkatastrophen. Andererseits stellen sie auch eine perfekte Möglichkeit für Festivals und größere Veranstaltungen dar. Bei folgendem Einsatz werden sie sogar mittel- bis langfristig verwendet. In sogenannten Containerdörfern sind mehrere Einheiten miteinander verbunden und bilden damit eine komplexe Wohneinrichtung für viele Personen. Dies stellt eine einfache und kostengünstige Möglichkeit dar um zum Beispiel Flüchtlingen eine Unterkunft zur Verfügung stellen zu können, jedoch auch ebenso für Studenten im Fall von Wohnungsknappheit. Mittels zahlreichen Modifikationen wie beispielsweise sanitärer Einrichtung oder Heizelementen sind die Einsatzmöglichkeiten schier unbegrenzt.

Tipp: Um eventuellen Ärger zu vermeiden sollte die Aufstellung eines Wohncontainers stets zuerst mit der zuständigen Bauaufsichtsbehörde abgeklärt werden. Diese erfordert in der Regel nämlich eine eigene Baugenehmigung.

Auf der Suche nach einem Wohncontainer?

kostenfrei - unverbindlich - wirtschaftlich

Egal für welchen Zweck, mit nur einer unverbindlichen Anfrage erhalten Sie gleich mehrere individuell auf Sie angepasste Angebote!

Unterschiedliche Wohncontainer Modelle

Für jeden Anlass existiert ein passender Wohncontainer. Bezüglich des Innenausbaus unterscheiden sich die einzelnen Modelle teils erheblich voneinander. Dieser lässt sich jedoch auch im Nachhinein den persönlichen Bedürfnissen anpassen und umgestalten. So reicht das Repertoire von spärlich ausgestatteten Bürocontainern bis hin zu opulent eingerichteten Wohncontainern, beispielsweise mit Parkettboden oder Panoramafenstern.
Äußerlich unterscheiden sich die einzelnen Modelle ebenso voneinander.

Einzelne Module

Die simpelste Bauart von Wohncontainern. Einzelne Module lassen sich äußerst unproblematisch transportieren und aufstellen, zudem können sie aufeinander gestapelt werden.
Die Größe des bewohnbaren Innenraumes richtet sich zum einen nach dessen Ausstattung, vor allem jedoch nach dessen Länge. Meist finden hier entweder 20 oder 40-Fuß-Container Verwendung. Dies entspricht in etwa 6  beziehungsweise 12 Metern. Somit bieten die 20-Fuß-Container eine Grundfläche von circa 15 m², während die 40-Fuß-Variante bereits etwa 30 m² zur Verfügung stellt.

Komplette Anlagen

Komplexe Gebilde aus mehreren Containern. Diese Anlagen ähneln in Ihrer Größe teils schon Häusern, jedoch sind auch hier unzählige unterschiedliche Varianten vertreten. Mehrere einzelne Container werden zusammengefügt und ergeben eine in sich geschlossene Einheit. Solche Anlagen können somit über viele Räume verfügen, Terrassen und Treppen aufweisen und auch ansonsten individualisiert werden.
Diese Gebilde bieten eine verhältnismäßig günstige Möglichkeit einen ausgedehnten Wohnraum zu erschaffen, und das rasch und weltweit. Interessant ist dieses Modell beispielsweise als Feriendomizil oder festes Zuhause. Der Wohnraum dieser Container lässt sich nämlich auch sehr luxuriös gestalten, der persönlichen Entfaltung sind kaum Grenzen gesetzt.

Komplette Anlagen

Komplexe Gebilde aus mehreren Containern. Diese Anlagen ähneln in Ihrer Größe teils schon Häusern, jedoch sind auch hier unzählige unterschiedliche Varianten vertreten. Mehrere einzelne Container werden zusammengefügt und ergeben eine in sich geschlossene Einheit. Solche Anlagen können somit über viele Räume verfügen, Terrassen und Treppen aufweisen und auch ansonsten individualisiert werden.
Diese Gebilde bieten eine verhältnismäßig günstige Möglichkeit einen ausgedehnten Wohnraum zu erschaffen, und das rasch und weltweit. Interessant ist dieses Modell beispielsweise als Feriendomizil oder festes Zuhause. Der Wohnraum dieser Container lässt sich nämlich auch sehr luxuriös gestalten, der persönlichen Entfaltung sind kaum Grenzen gesetzt.

Damit Sie Angebote zu Wohncontainern nicht einzeln bei zahlreichen Händlern erfragen müssen haben Sie diese Möglichkeit hier. Mit Ihrer kostenlosen Anfrage bei uns erhalten Sie gleich mehrere Angebote von verschiedenen Anbietern. So sparen Sie Zeit und haben zugleich noch einen direkten Angebotsvergleich.

Ausstattungsmöglichkeiten

Das praktische an Wohncontainern ist die Ausstattung derer. Diese lässt sich komplett den individuellen Bedürfnissen anpassen. Die spartanische Variante ist ein leerer Wohncontainer. Bei diesen sind meist lediglich Böden einfach mit Mineralwolle isoliert und die Wände ausgekleidet. Darüber beginnt der Aus- und Umbau der Container und weist fast kein Limit auf. Egal worum es sich handelt, beinahe alles ist realisierbar. Angefangen bei zusätzlichen Türen bis hin zur schnellen WLAN Verbindung ist alles denkbar.

Isolierung

Standardmäßig ist lediglich der Boden mit Mineralwolle gegen äußere Temperatureinflüsse abgeschirmt und die Wände mit beschichteten Holzplatten verkleidet. Je nach Anspruch und Einsatzzweck lassen sich aber natürlich auch diese isolieren, wie auch die Decke.

Fenster & Türen

Diese Elemente sind ein wichtiger Aspekt in Bezug auf das eigentliche Wohnen. Bereits von Grund auf werden unterschiedliche Modelle schon fertig angeboten. Darüber hinaus sind aber auch gesonderte Umbauten mit mehreren oder größeren Fenstern möglich. Einige Anbieter fertigen beispielsweise auch Varianten mit Panoramaverglasung, Balkonen oder Terrassen. Der Gestaltung der Verglasung und der Türen bleibt viel Spielraum überlassen.

Innenausstattung

Viele Anbieter stellen ihre Wohncontainer bereits mit vorhandener Innenausstattung zur Verfügung. Dies ist zum Beispiel besonders praktisch im Falle der Verwendung als Bürocontainer oder Notunterkunft. So werden einige Wohncontainer mit bereits installierten Betten, Schreibtischen, Regalen und Tischen angeboten. Darüber hinaus sind auch solche mit eingebauten Küchen keine Seltenheit.
Selbstverständlich kann die Ausstattung der Räumlichkeiten auch im Nachhinein einfach den Bedürfnissen angepasst werden.

Raumteilung

Gerade bei kompletten Anlagen aber auch Duplex Containern spielt die Raumteilung eine wichtige Rolle. Anhand ihrer kann die Funktion der Wohneinheit maßgeblich mitbestimmt werden. Eine Vielzahl von Konzepten ist dabei vertreten, dies kann jedoch auch individuell festgelegt werden. Dabei lässt sich der Wohncontainer teils frei gestalten. Somit können zum Beispiel in einem Duplex Container verschiedene Zimmer wie Ess-, Wohn- und Schlafzimmer untergebracht werden.

Klimatisierung

Je nach Verwendungszweck und Aufstellungsort ist es wichtig auch die Temperaturregelung für die Räumlichkeiten zu beachten. Da ein großer Teil des Wohncontainers nach wie vor aus Stahl besteht, nimmt dieser die Temperaturen der Umgebung stark auf. Somit ist es sinnvoll an eine entsprechende Klimatisierung zu denken. Es sind unterschiedliche Modelle verfügbar, teils mit Klimaanlage für wärmere Gebiete, teils mit Heizung für kältere Regionen. Eine Kombination aus beiden für klimatisch wechselnde Bedingungen ist ebenfalls denkbar. Gerade im mitteleuropäischen Raum ist das Klima stark den Jahreszeiten unterworfen. Sollte der Wohncontainer in solchen Regionen ganzjährig benutzt werden können ergibt die Kombination aus Heizung und Klimaanlage durchaus Sinn.

Sanitäre Einrichtung

Viele Wohncontainer sind von Grund auf bereits mit sanitären Anlagen versehen. So gibt es zahlreiche Modelle mit integriertem WC, Dusche und Waschbecken. Die Frisch- und Abwasserversorgung kann dabei von der bestehenden Infrastruktur übernommen werden. Dies ermöglicht somit einen simplen und zugleich vollwertigen Anschluss bei einer zügigen Installation.

Stromversorgung

Auch diese erfolgt über den vorhandenen Ausbau des Stromnetzes. Die meisten Wohncontainer lassen sich bequem und schnell ans Stromnetz anschließen. Dadurch ermöglichen sie den vielseitigen Gebrauch von allerhand elektronischen Geräten wie beispielsweise Kühlschrank, Herd und ähnlichen Utensilien wodurch keinerlei Wünsche offen bleiben.

Der Weg zum perfekten Wohncontainer

Sobald kurzzeitiger Wohnbedarf gehandhabt werden muss bieten Wohncontainer eine optimale Gelegenheit. Sie ermöglichen die Unterkunft direkt vor Ort und das sowohl günstig als auch schnell. Dadurch eignen sie sich beispielsweise hervorragend für Veranstaltungen wie Festivals, humanitäre Hilfsorganisationen und Notunterkünfte, Büros und natürlich auch die private Nutzung.

Der Verwirklichung Ihrer Wünsche sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Angefangen bei Parkettboden, über eingerichtete Küchen bis hin zur Internetverbindung ist alles möglich.

Die Vorteile

Die zahlreichen positiven Eigenschaften machen Wohncontainer zur attraktiven Lösung für schnell benötigten Wohnraum.

  • Zeitersparnis

Auf Grund ihrer vergleichsweise einfachen Beschaffenheit sind individuell gestaltete Wohncontainer bereits innerhalb kurzer Zeit fertig aufgebaut. So reichen in der Regel wenige Wochen bis Monate, angefangen von Baubeginn bis zum anschließenden Einzug.

  • Kostenersparnis

Aus ökonomischer Sicht betrachtet stellen Wohncontainer eine günstige Möglichkeit dar. Ein neues Modell in der Basisversion ist bereits ab 12.000 Euro netto ab Werk zu beziehen. Hinzu kommen allerdings noch weitere Kosten für den Transport, die Montage und den Anschluss ans lokale Strom- und Wassernetzwerk.
Größere Modelle passen sich dabei preislich an, liegen nichtsdestotrotz immer noch deutlich unter dem Preis eines vergleichbaren Hauses im herkömmlichen Aufbau.

  • Individualität

Kundenwünsche können meist zur restlosen Zufriedenheit erfüllt werden. Somit lassen sich die Wohncontainer individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Sowohl die Gestaltung als auch die Größe des endgültigen Hauses ist frei wählbar.

  • Flexibilität

Wohncontainer lassen sich nahezu überall bei entsprechendem Untergrund aufstellen. Lediglich eine Baugenehmigung ist dafür vonnöten.
Die einzelnen Wohncontainer können dank modularer Bauweise im Handumdrehen auf- sowie abgebaut werden. Dies erleichtert den Ausbau der Wohnanlage mit weiteren Containern als auch deren Rückrüstung. Somit ist der Wohnraum stets flexibel an die Umstände anpassbar.

  • Komfort

Die Wohnfläche der Container kann frei nach eigenen Wünschen und Budget gestaltet werden. Dank der vielfältigen technischen Möglichkeiten kann somit auch ein hoher Komfortstandard gewährleistet werden.

Auf der Suche nach einem Wohncontainer?

kostenfrei - unverbindlich - wirtschaftlich

Egal für welchen Zweck, mit nur einer unverbindlichen Anfrage erhalten Sie gleich mehrere individuell auf Sie angepasste Angebote!

Wohncontainer kaufen – so finden Sie den passenden Container für Ihren Bedarf

Damit man einen möglichst optimalen Wohncontainer erwirbt empfehlen sich diesbezüglich einige Überlegungen im Vorhinein. Diese Dinge sollten Sie beachten:

Bedarfsumfang festlegen

Je nach Bedürfnis und Zweck sollten Sie sich genau überlegen was sie möchten. Ob der Wohncontainer beispielsweise lediglich als Büro oder als dauerhafte Wohnlösung verwendet werden soll, spielt mit die wichtigste Rolle bei der Entscheidung.

 

Gerne stehen wir Ihnen dabei mit einer individuellen Beratung zur Seite, damit Sie für sich die ideale Lösung finden. Kontakt: info@wohncontainer.co

Kaufen oder mieten?

Diese Frage hängt primär von der geplanten Nutzdauer des Wohncontainers ab. Ist eine längere Zeit vorgesehen ist oftmals der Kauf eines neuen Modells eine gute Lösung. Schon nach einer Nutzdauer von lediglich einigen Jahren kann eine individuelle Neuanfertigung nach Kundenwunsch ökonomischer sein als der entsprechende Umbau plus Bezug eines gebrauchten Wohncontainers.

Soll der Wohnraum nur kurze Zeit beansprucht werden ist ein Mietcontainer meist die bessere Wahl.

Neu oder gebraucht?

Je nach Budget und Wunsch sind bereits fertige Wohncontainer zu erwerben.
Da sich jedoch der Kauf eines neuen Modells aber schon nach wenigen Jahren rentiert spricht auch nichts gegen einen Neubau. Bei diesem können zudem gezielt Kundenwünsche realisiert und auf Ihre Bedürfnisse eingegangen werden. Darüber hinaus bieten viele Anbieter gleichzeitig auch noch den Transport an den Zielort sowie Montage und Anschluss vor Ort an. Des Weiteren können auch bereits Rückkaufaktionen zu einem festen Preis nach Ablauf der vereinbarten Nutzungsdauer abgeschlossen werden. Somit gestaltet sich der Ablauf eines Neukaufs recht angenehm.

 

Im Gegenzug werden gebrauchte Wohncontainer oftmals nur in Standardausfertigungen angeboten, zudem in der Regel ohne irgendeine Garantie. Diese Modelle lassen sich zwar auch nachträglich verändern und anpassen, das jedoch zu einem verhältnismäßig wenig attraktivem Preis. Hinzu kommt, dass die Innenausstattung sowie der exakte Zustand der Wohnanlage oft erst nach Aufbau und Anschluss am Bestimmungsort erfolgen kann. Das schließt ein Restrisiko für eventuelle Defekte nicht aus.

Passenden Standort wählen

Um einen Wohncontainer aufstellen zu dürfen ist vorher eine entsprechende Baugenehmigung abzuklären. Zwar werden diese Wohnanlagen nicht als Immobilie im Grundbuch geführt, genehmigungspflichtig sind sie aber dennoch.
Darüber hinaus sollte auch vorab geklärt werden, inwiefern bereits die nötigen Anschlüsse ans Wasser- und Stromnetz vorliegen. Je nach Wunsch und Ausführung kann ebenfalls Gas benötigt werden als auch Anschluss ans Kommunikationsnetz integriert werden.

Sollten keine Anschlüsse vorhanden sein müssen diese erst noch gelegt werden. Wird das nicht gewünscht oder auf Grund der Geographie nicht möglich sein, kann die Stromerzeugung auch durch Aggregate erfolgen und die Wasserversorgung alternativ geregelt werden.

Finanzierung klären

Zwar sind Wohncontainer verhältnismäßig günstig in der Anschaffung, doch die Preise richten sich auch nach Größe und Ausstattung. Ein gut ausgestattetes einzelnes Modell bewegt dich dabei etwa im preislichen Rahmen wie ein Wagen der Mittelklasse und bedürfen meist weniger der Finanzierung als große Wohnanlagen. Diese sind zwar immer noch deutlich günstiger als ein vergleichbares Massivhaus, nichtsdestotrotz oftmals nur mit Hilfe einer Finanzierung seitens der Bank zu beziehen.

Zu beachten gilt hierbei, dass Hypothekendarlehen nicht möglich sind. Da Wohnanlagen aus Containern nicht ins Grundbuch eingetragen werden kann die Bank auch keine Grundschuld darauf erheben. Dabei spielt die Größe der Anlage keine Rolle

Passenden Anbieter finden

Im Gegensatz zu Seecontainern werden Wohncontainer meistens innerhalb der Europäischen Union hergestellt. Die meisten der Anbieter befinden sich in Deutschland, Polen, Tschechien oder Ungarn. Viele bieten bereits vorgefertigte Standardcontainer an, daneben aber meist auch individuell gestaltbare Modelle. Der Service einiger Hersteller umfasst dabei häufig Komplettpakete, welche Transport, Montage und Anschluss sowie eventuelle Rückkaufoptionen beinhalten. Darüber hinaus sind natürlich oftmals auch Wartungsarbeiten und Reparaturen Teil des Angebots.

Einige der Hersteller verkaufen auch direkt gebrauchte Modelle. Andernfalls bieten beispielsweise auch Leasinggesellschaften, Bauunternehmen sowie Privatpersonen gebrauchte Wohncontainer an. Da der Vergleich deren Angebote in der Regel jedoch mit einem erheblichen Zeit- und Rechercheaufwand verbunden ist, haben Sie hier die Möglichkeit diesen unverbindlich zu erhalten.

Senden Sie uns eine kostenlose Anfrage mit Ihren Wünschen an info@wohncontainer.co, wir beraten Sie gerne.

Praxistipp: Mit einem neuen Wohncontainer sind Sie in der Regel besser beraten. Nicht nur, dass dieser exakt nach Ihren Wünschen realisiert werden kann, durch dessen Garantie sind Sie im Fall von Defekten oder ähnlichem auf der sicheren Seite.
Senden Sie uns eine kostenlose Anfrage an info@wohncontainer.co, gerne beraten wir Sie bei Ihrem Vorhaben!

Preise und Kosten

Ein neuer Wohncontainer zum Kauf setzt preislich bei etwa 10.000 Euro in der Basisversion an. Je nach Ausstattung und Größe steigen die Preise jedoch und so ist es keine Seltenheit, dass komplexe Wohnanlagen schnell mehrere zehntausend Euro bis hin zu sechsstelligen Beträgen kosten können.

Die Preisgestaltung richtet sich demnach direkt nach den Ansprüchen des Kunden. Da hierfür oftmals eine Finanzierung durch die Bank abgeschlossen werden muss empfehlen sich Gespräche im Vorfeld. Ein Hypothekendarlehen ist jedoch mangels Grundbucheintrag ausgeschlossen, wodurch auf andere Kreditformate ausgewichen werden muss.

Soll der Wohnraum nur vorübergehend genutzt werden, zum Beispiel als Büro auf einer Baustelle, so ist man mit der Miete meistens besser beraten. Die Preise sind für kurze Nutzdauer häufig deutlich attraktiver und die meistens angebotenen Basisversionen bieten dafür ausreichend Komfort. Die individuelle Preisgestaltung ist dabei ebenfalls von Umfang und Anspruch an die Wohnmöglichkeit abhängig.

Gebrauchte Wohncontainer – eine Alternative?

Der Erwerb von gebrauchten Wohncontainern stellt eine legitime Alternative zum Kauf eines Neuen dar. Je nach Zweck und Budget ist dies dabei aus ökonomischer Sicht teils sogar günstiger.

Vorteile eines gebrauchten Wohncontainers
Einige Umstände sprechen deutlich dafür einen Wohncontainer gebraucht zu kaufen.

  • Geringe Kosten
    Wohncontainer sind bereits im Allgemeinen deutlich günstiger als vergleichbare Gebäude, welche auf herkömmliche Art gebaut wurden. Bei selbem Nutzwert kann die Ersparnis teils mehr als die Hälfte des Preises betragen. Bei gebrauchten Anlagen verbessert sich das Verhältnis noch zusätzlich. Soll also schnell und kostengünstig Wohnraum bereitgestellt werden, liefern gebrauchte Wohncontainer also eine clevere Lösung.
  • Schneller Einsatz
    Innerhalb kurzer Zeit lassen sich Wohncontainer vollständig an das bestehende Versorgungsnetz anschließen, wodurch beinahe sofort der Bezug möglich wird. Damit bieten sie eine schnelle Möglichkeit Wohnraum zu schaffen, wo er benötigt wird. Häufig sind gebrauchte Modelle mit allem Nötigen und für den vorgesehenen Zweck ausreichend ausgestattet.
  • Stabile Basis
    Auf Grund ihrer Bauart sind Wohncontainer sehr robust. Dies ermöglicht den Einsatz über mehrere Jahre hinweg ohne größere Einbußen an der eigentlichen Funktion. So weisen gebrauchte Wohnanlagen teils immer noch eine ausreichende Substanz auf und können nach wie vor genutzt werden.

Praxistipp: Um schnell und ohne Mühen einen umfassenden Überblick zu erhalten kontaktieren Sie uns! Wir wissen, worauf es bei einer guten gebrauchten Anlage zu achten gilt. Sie erhalten ein unverbindliches, individuelles Angebot welches sich direkt nach ihren Bedürfnissen richtet. Kontakt: info@wohncontainer.co

Der Gebrauchtmarkt bietet verschiedenste Modelle. Neben individuellen Wohncontainern sind aber in der Regel vor allem drei Varianten vertreten: Einzelne Wohncontainer inklusive sanitären Anlagen wie Dusche und WC, Container die rein für Schlafplätze ausgelegt sind sowie umfangreiche Komplexe aus Wohncontainern.
Je nach Zweck empfehlen sich hierbei unterschiedliche Modelle:

• Für die Nutzung als Gartenhaus oder Ferienhaus bieten sich Einzelcontainer mit sanitärer Einrichtung an. Soll das Objekt nur gelegentlich, aber vollständig genutzt werden ist dies meist eine gute Möglichkeit.
• Für Monteure, Bauarbeiter und saisonale Arbeitskräfte empfiehlt sich die Aufstellung von Schlafcontainern welche den Angebotsumfang durch zusätzliche Sanitär-, Küchen- und Aufenthaltscontainern abrunden.
• Wer mehr Beständigkeit oder eine größere Unterkunft schätzt, ist meist am besten mit einer größeren Wohnanlage aus Containern beraten. Da diese preislich höher angesiedelt sind kann sich die Ersparnis bei einem gebrauchten Modell als besonders hoch erweisen.

Doch auch alle anderen gebrauchten Wohncontainern weisen zum Teil erhebliche finanzielle Einsparungen gegenüber neuen Modellen auf. Einziges Manko ist, dass sowohl die Raumaufteilung als auch Innenausstattung bereits festgelegt ist. Nachträgliche Umbauten können mitunter sehr kostenintensiv werden, wodurch der gebrauchte Container im Nachteil zum Neuen stehen würde.
Eine gründliche Inspektion der Wohnmöglichkeit im Vorhinein sollte generell immer durchgeführt werden. So erspart man sich gegebenenfalls Ärger nach dem Kauf in Form von Defekten und reparaturbedürftigen Sektionen.

Nebenkosten beachten

Beim Kauf eines neuen Wohncontainers ist meist ein Komplettpaket mit inbegriffen, welches Transport, Montage und Anschluss beinhaltet. Im Gegenzug dazu sind diese Kosten bei gebrauchten Anlagen meist nicht im Preis mit enthalten. Je nach Bedingungen und Aufwand ist dies teils zusätzlich mit einem erheblichen Kostenaufwand verbunden und sollte unbedingt in die Gesamtkosten mit einkalkuliert werden.
Denn Wohncontainer können, anders als schlichte Seecontainer, nicht einfach und kostenschonend per Zug transportiert werden. Der Transport findet per LKW samt Ladekran statt und ist daher um einiges umfangreicher.

Wichtige Voraussetzungen: Die Baugenehmigung

Das Aufstellen von Wohncontainern ist in der Regel genehmigungspflichtig und bedarf daher einigen Vorbereitungen. Im Sinne der jeweiligen Landesbauordnung werden jene als bauliche Anlage, fliegender Bau oder Behälter angesehen, wodurch für die Aufstellung eine Genehmigung benötigt wird. Der Aufstellort spielt dabei keinerlei Rolle, egal ob ein Fundament vorhanden ist oder nicht.

Soll eine Anlage aus mehreren Containern errichtet werden, so ist es unerlässlich einen Bauantrag durch einen bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser einzureichen, Bauzeichnungen, Energieeffizienz und weitere relevante Fakten mit inbegriffen. Dieser Antrag richtet sich anschließend an die zuständige Bauaufsichtsbehörde.

Wohnort legt Möglichkeiten fest

Um sich eine Übersicht, wie und ob das Aufstellen eines Containers in der Ihrer Region geregelt ist, verschaffen zu können empfiehlt sich die Auseinandersetzung mit der jeweiligen Landesbauverordnung Ihres Bundeslandes. Sie regelt die Nutzung sowohl genehmigungsfreier als auch genehmigungspflichtiger Anlagen. Dabei herrschen zwischen den einzelnen Bundesländern teils erhebliche Unterschiede.

Die momentan gültige Landesbauordnung für zb. BW finden Sie hier.

So kann es in einigen Bundesländern der Fall sein, dass die Aufstellung von Wohncontainern zwar genehmigungsfrei ist, diese nichtsdestotrotz gewisse Auflagen erfüllen müssen.
Darüber hinaus gilt es zusätzlich die lokal gültigen Bebauungspläne zu beachten.
Unter die Auflagen für genehmigungsfreie Container fallen unter anderem Bestimmungen zur

  • Windlast
  • Standsicherheit
  • Brandschutz
  • Schneelast
  • Naturschutz
  • Grenz- sowie Baulinien und der Abstandsflächen

Die Aufstellung von anderen Container aller Art wie zum Beispiel Sanitärcontainer oder Werkstattcontainer ist fast immer genehmigungspflichtig und es müssen zusätzliche Richtlinien beispielsweise bezüglich Hygiene oder des Brandschutzes berücksichtigt werden.
Um einem eventuell, sogar Jahre später erst eintreffenden Abriss vorzubeugen ist es daher sinnvoll alle Fakten im Vorhinein mit der Bauaufsichtsbehörde der zuständigen Gemeinde gründlich abzuklären. Nur so kann die Aufstellung eines Wohncontainers rechtskonform erfolgen.

Behelfsbauten

Räumlichkeiten welche aus Containern bestehen lassen sich auch als sogenannte Behelfsbauten oder untergeordnete Gebäude klassifizieren. Dies birgt den großen Vorteil in sich, dass die gestellten Anforderungen an die Ausführung des Baus reduziert werden und sogar von der Genehmigungspflicht abgesehen werden kann. Ganz ohne offizielle Absegnung geht es jedoch trotzdem nicht. Für gewöhnlich sind dennoch sowohl Nutz- als auch Aufstellungsanträge zu stellen.

Neben dem Verwendungszweck ist für eine solche Klassifizierung insbesondere die Dauer der Nutzung relevant. Die jeweilige Bauaufsichtsbehörde entscheidet nach eigenem Ermessen, ob eine zeitlich begrenzte Nutzung gegeben ist oder nicht.

Darüber hinaus spielt für die Bauaufsichtsbehörde zusätzlich eine Rolle welchen Umfang der Container hat.

Fliegende Bauten

Gemäß § 76 der Musterbauverordnung zählen als fliegende Bauten bauliche Anlagen, welche für die wiederholte Aufstellung an unterschiedlichen Orten vorgesehen sind. Darunter fallen zum Beispiel auch unter anderem Baucontainer. Fliegende Bauten benötigen lediglich eine Ausführungsgenehmigung für deren Nutzung, jedoch keinerlei Baugenehmigung. Trotzdem sollten die Bedingungen betreffend der Standsicherheit mit dem gültigen Baurecht konform sein.

Container können ebenfalls als fliegende Bauten eingestuft werden, sofern deren Nutzung auf maximal sechs Monate beschränkt ist, um anschließend anderorts wieder eingesetzt zu werden.
Dies ermöglicht also eine einfache Aufstellung, auch von Wohn-, Sanitär- und Küchencontainern sofern sie die Anforderungen erfüllen. Auf Grund der kurzen Nutzdauer bietet es sich an Container für solche Gelegenheiten zu mieten. Die jeweiligen Vermieter sind in der Regel gute Ansprechpartner bezüglich der geltenden Vorschriften und Verfahren.

Private Nutzung eines Wohncontainers

Die private Nutzung eines Wohncontainers ist hierzulande stark reglementiert. Wohngebiete kommen oftmals auf Grund ihrer Bebauungspläne nicht in Frage, eine Alternative dazu bieten Gewerbegebiete. Zwar ist die Genehmigung für die hauptsächliche Nutzung des Containers als Wohnung auch nicht selbstverständlich, die Chancen dafür stehen hier jedoch deutlich besser.

Darüber hinaus sind für alle Containerhäuser innerhalb Deutschlands die Wärmeschutz- und Energiesparstandards gemäß der Energieeinsparverordnung EnEV zwingend gültig.

Wohncontainer Maße

Da als Grundlage meistens ein regulärer Container dient, richten sich die meisten Wohncontainer nach ISO Maßen. Dabei handelt es sich um festgelegte Maße nach dem Standard der Internationalen Organisation für Normung. Besonders häufig sind dabei folgende Größen anzutreffen:

  • 8-Fuß-Container; mit Außenmaßen von 2.438 x 2.200 x 2.260 mm und einer inneren Grundfläche von unter 4,81 m² stellen sie eine kompakte Möglichkeit dar. Diese Größe eignet sich gut für organisatorische Unterkünfte wie mobile Büros, Ticketverkauf auf Veranstaltungen, etc.
  • 10-Fuß-Container; die Außenmaße betragen 2.991 x 2.438 x 2.591 mm bei einer Grundfläche im Inneren von etwa 6,66 m². Geringfügig größer als die 8 Fuß Variante, jedoch beinahe zu klein für mittelfristiges Bewohnen.
  • 20-Fuß-Container; äußerlich messen diese Container 6.058 x 2.438 x 2.591 mm. Mit einer nutzbaren Innenfläche von 13,88 m² bieten sie bereits mehr Raum. Diese Formate werden oftmals als Wohn- und Schlafcontainer angeboten.
  • 40-Fuß-Container; die Abmessungen im Außenbereich betragen 12.192 x 2.438 x 2.591 mm bei einer inneren Nutzfläche von 28,37 m². Sie bieten reichlich Platz und ermöglichen umfangreiche Ausbauten des Innenraums.

Wichtig: Die Angaben bezüglich der Innenfläche orientieren sich an nicht ausgebauten Containern. Durch den jeweiligen Innenausbau, zum Beispiel Isolierung der Wände, kann sich die nutzbare Fläche noch verringern. Achten Sie daher immer auf die angegebene Quadratmeterzahl des Herstellers.
Darüber hinaus existieren gerade im Bereich der Wohncontainer teils Abweichungen von den festgelegten Maßen. Je nach Hersteller können diese lediglich partiell abweichen oder im Zuge von Sonderanfertigungen gänzlich anders sein. 

Container Größe Ausenmaß Grundfläche
8 Fuß 2.438 x 2.200 x 2.260 mm 4,81 m²
10 Fuß 2.991 x 2.438 x 2.591 mm 6,66 m²
20 Fuß 6.058 x 2.438 x 2.591 mm 13,88 m²
40 Fuß 12.192 x 2.438 x 2.591 mm 28,37 m²

Wohncontainer Hersteller

Da es bei einem Wohncontainer unter anderem auf lange Haltbarkeit und hohe Qualität ankommt, spielt der Hersteller hier eine wichtige Rolle. Wir arbeiten ausschließlich mit ausgewählten Partnern zusammen um so höchsten Ansprüchen genügen zu können.
Fragen Sie jetzt unverbindlich an und erhalten Sie individuelle Angebote!

SÄBU/ Fladafi

Dieser mittelständische Betrieb hat sich auf den Systembau spezialisiert. Das Familienunternehmen ist allgemein hin für durchdachte Konstruktionen und hochwertige Produkte bekannt.
Darunter befinden sich auch zahlreiche Container. Diese werden unter dem Namen Fladafi vertrieben. Neben reinen Materialcontainern befinden sich auch isolierte Varianten sowie Raum- und Sanitärcontainer im Angebot des Herstellers.

Optirent Mobilraum

Um nur kurzfristig Raum zu schaffen bietet sich die Miete von Anlagen an. Optirent Mobilbau ist hierbei die erste Adresse für alle die einen Wohncontainer mieten möchten. Als Teil von SÄBU profitiert das Unternehmen von deren Fachkenntnissen, gleichzeitig wird eine hohe Flexibilität in Bezug auf Kundenwünsche gewährleistet.

Containerservice-Nord

Dieser Anbieter konzentriert sich rein auf Container. Sein Sortiment umfasst neben Lager- und Sanitärcontainern auch Sonderanfertigung sowie Wohncontainer. Mit der großen Auswahl an Modellen und der Möglichkeit, Container nach Wunsch fertigen zu können, bietet CNS maximale Freiheit bei der Gestaltung des Wohncontainers.

Auf der Suche nach einem Wohncontainer?

kostenfrei - unverbindlich - wirtschaftlich

Egal für welchen Zweck, mit nur einer unverbindlichen Anfrage erhalten Sie gleich mehrere individuell auf Sie angepasste Angebote!

Fazit

Wohncontainer lassen sich vielseitig einsetzten und bieten dabei viele Vorteile im Vergleich zu konventionellen Bauten. Egal ob es um die schnelle Errichtung von Unterkünften, Büros, Schlafplätze für Bauarbeiter oder die kostengünstige Verwirklichung des Eigenheims geht.

Längst handelt es sich bei Wohncontainern nicht mehr lediglich um zweckorientierte Notlösungen. Viele Hersteller gehen gezielt auf Kundenwünsche ein, der Gestaltungsfreiraum kennt nur wenige Grenzen.

Die überzeugendsten Vorteile der Wohncontainer auf einen Blick:

  • Flexibilität, sowohl im Bezug auf Aufstellung als auch Gestaltung
  • die meisten Wohncontainer lassen sich unkompliziert und schnell transportieren
  • deutlich geringerer Preis als bei vergleichbaren Massivbauten

Praxistipp: Umgehen Sie die mühselige Recherche zu den einzelnen Anbieter und Modellen. Bei uns erhalten Sie mit nur einer kostenlosen Anfrage individuelle Angebote, direkt auf Sie abgestimmt. Jetzt anfragen –> info@wohncontainer.co

nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.